DIY Collage

     Ich liebe Collagen und genau aus diesem Grund möchte ich euch in dem heutigen Blogpost ein paar einfache Tipps, Ideen und Anregungen geben, für eure, ganz persönliche Collage. Viel Spaß beim lesen!

Zu aller erst finde ich es sehr sehr schön, wenn die Collage ein Thema hat. Also vielleicht eine Foto Collage, eine Zeitungscollage oder eine Buchstabencollage.

Materialien:

  • alte Zeitungen, Fotos etc. (je nachdem wie das Thema der Collage ist)
  • Postkarten, Fotos, etc.
  • Schere
  • Kleber (Prittstift oder Flüssigkleber)
  • Bilderrahmen (am besten vom Flohmarkt, mit Passepartout)
  • wenn vorhanden noch eine große Pappe die in den Bilderrahmen passt

In dem heutigen DiY mache ich eine Collage in einem Bilderrahmen. Ich habe dazu einen sehr großen, goldenen genommen, der auch leichte Verziehrungen hat. Ich würde aufjedenfall auch ein Passepartout verwenden weil das ganze dann ein bisschen mehr wie ein „Kunstwerk“ aussieht. So hat die Collage auch ein richtiges Ende.

Ich habe mir überlegt das ich eine Collage, hauptsächlich mit Schwarz-weiß Bilder machen möchte. Dafür habe ich aus verschiedenen Zeitschriften wie der flow und dem fluter, Bilder ausgeschnitten.

Was ich sehr wichtig finde ist dass, man verschiedene Größen von Bildern hat. Ich habe mit Bildern in A4 Format angefangen und mich dann immer weiter runter (kleiner) gearbeitet.

Wenn ihr euch dann alle Bilder zusammen gesucht habt, kommt der nächste Schritt. Die Bilder aufkleben. Dabei würde ich wieder mit den großen Bildern anfangen und dann die kleineren Bilder nacheinander einordnen. Dadurch erhält man eine Art „Tiefeneffekt“ und man kann, sozusagen, durch die Collage durchschauen. Die Bilder solltet ihr direkt auf eine Pappe kleben und die Ecken so einzeichnen dass, das ganze am Ende genau die Größe von dem Passepartout hat.

Wenn ihr Lust habt, könnt ihr natürlich auch noch einen Spruch oder ein Wort auf die Collage kleben, z.B. mit Zeitungsbuchstaben. Ich habe unten z.B. noch „Love“ geschrieben weil das sehr gut zu meiner Collage passt.

Ich hoffe euch hat dieses DIY gefallen und ihr habt Lust bekommen es nach zu basteln. Wir würden uns freuen wenn ihr eure Ergebnisse unter dem #waveandlinediy  posten würdet!

Eure

-Johanna-

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.