Wenn es langsam still wird – ein achtsamer Abend


Für mich ist der Abend die „wertvollste“ Zeit am Tag. Ich schaffe am meisten, wenn ich alleine in meinem Zimmer bin, das Gefühl habe, für heute steht nichts mehr an und ich habe keine Verpflichtungen mehr. Dann kommen bei mir die Momente, in denen ich Motivation und Ideen für neue Sachen bekomme oder in denen ich einfach mal ausmisten muss. Deswegen habe ich mir vorgenommen, den Abend wirklich nutzen zu können.

Ich mache mir oft ungefähr eineinhalb oder zwei Stunden bevor ich schlafen gehen möchte einfach entspannte Musik an, lege mein Handy im Flugmodus weg und fange an meinen Abend zu genießen. Ich fange dann erst mal mit den notwendigen Sachen an, also zum Beispiel noch einen Blogpost zu schreiben, mir to do Listen zurecht legen, oder Sachen für den nächsten Tag vorzubereiten etc.
Was ich mir angewöhnt habe, ist das ich jeden Abend ungefähr zwanzig Minuten in meinem Zimmer aufräume. Sodass ich am nächsten Morgen nicht das Gefühl habe, ich muss direkt erst mal aufräumen… Mich entspannt das und ich gehe mit einem besseren Gefühl ins Bett.


Fünf Ideen für einen achtsamen Abend: (zusammengefasst)

  1. Handy weglegen und in den Flugmodus stellen
  2. Eine gemütlich Atmosphäre schaffen, mit Musik oder einer Tasse Tee
  3. Eine „Abendroutine“ entwickeln, einen Ablauf, der sich vielleicht jeden Abend wiederholt.
  4. Vor dem Schlafen gehen lesen
  5. Aufräumen

Die Sachen, die ich aufgezählt habe, habe ich alle schon ausprobiert und auch über einen längeren Zeitraum für mich getestet. Das heißt aber trotzdem nicht, das Sie bei jedem funktionieren oder für jeden etwas sind. Ihr könnt und sollt Sie aber trotzdem gerne alle ausprobieren und mir euer Feedback gerne in die Kommentare schreiben.

Ich hoffe, euch hat der Blogpost gefallen und Ihr könnt ein paar meiner Tipps für Euch nutzen. Vor einiger Zeit hat Nele einen Blogpost über Ihre Morgenroutine geschrieben, schaut dort gerne vorbei.

Eure

 

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.